Sankt Magnus

 

Mit dem Bau der heutigen Sankt Magnuskirche wurde 1958 anstelle der alten barocken Kirche begonnen.

 

Die erste Kirche im damaligen Ort Steinbach wurde vermutlich bereits um 700 nach Christus errichtet. Erstmals in Urkunden genannt wird die Pfarrei im 13. Jahrhundert. Auch in der Reformation blieb der Ort katholisch, ebenso wie der Nachbarort Pfauhausen.1938 wurden die beiden zur Gemeinde Wernau am Neckar vereinigt.

 

Durch die Zuwanderung vieler katholischer Heimatvertriebener und Flüchtlinge nach dem zweiten Weltkrieg wurde die alte Kirche zu klein. Sie stammte in Teilen noch aus dem 15. oder 16. Jahrhundert und war im 19. Jahrhundert in großen Teilen neugestaltet worden.  Nach der Fertigstellung der heutigen Magnuskirche wurde sie 1966 abgebrochen, auch weil sie verkehrstechnisch ungünstig in einer starken Biegung der Straße lag.

 

1960 wurde die heutige Magnuskirche mit ihrem über 32 Meter hohen Kirchturm eingeweiht. Als große Weg- und Prozessionskirche bietet sie als "Zelt Gottes" etwa 800 Personen Platz. Besonders ins Auge fällt der von natürlichem Licht erhellte, von einer goldenen Scheibe umgebene Christus an der Altarwand. Er heißt mit weit geöffneten Armen alle Besucher der Kirche willkommen.

1990 erfolgte eine größere Renovierung der Magnuskirche. Bei ihr hat man dann auch, um den Gedanken des II. Vatikanischen Konzils zu folgen, den Altar etwas näher an die Gemeinde gerückt.

 

 

 

Kontakt

 

Pfarrbüro Sankt Magnus

Tel: (07153) 3051 - 11

StMagnus.Wernau@drs.de

 

 

 

Pfarrbüro Sankt Erasmus

Tel: (07153) 32751

StErasmus.Wernau@drs.de